info@kalinkas-kueche.de
Zitronenöl in der Anwendung
Zitronenöl oder Zitronen Öl

Zitronenöl in der Anwendung

Ätherisches Zitronenöl

Botanische Familie:Rutaceae (Rautengewächse) Citrus lemon
Extraktionsverfahren:Kaltpressung aus der Schale. Um 1Liter Zitronenöl zugewinnen werden bis zu 3.000 Zitronen benötigt.
Duft:süß, scharf, rein, zitronenartig

Reines ätherisches Zitronenöl hat unzählige positive Eigenschaften, die sich der Mensch zunutze machen kann. Zitronenöl wird aus der Zitronenschale gewonnen. Es hat eine leicht gelbliche Farbe und riecht sehr intensiv nach Zitrone. Dieses Zitronenaroma bringt unsere Emotionen ins Gleichgewicht und gleichzeitig spendet es uns Energie.

Zitronenöl vereint unzählige Vitamine und Mineralstoffe, welche sich positiv auf den Menschen auswirken. Dazu gehören Folsäure, Vitamin B und C (natürliches Vitamin C, bitte nicht mit der isolierten Ascorbinsäure verwechseln), Kalium, Magnesium und Eisen.

Anwendungsbeispiele

Zitronenöl hilft in der Erkältungszeit und tötet die Krankheitserreger, Viren und Bakterien, im Körper ab. Tragen Sie Zitronenöl verdünnt mit etwas Basisöl auf die Nasenwurzel, und die Verstopfung in ihrer Nase wird sich schnellstmöglich lösen.

Bei Halsschmerzen: 1 Tropfen Zitronenöl auf einen Teelöffel (5ml) Honig geben. In einer Tasse (250ml) warmes Wasser auflösen und langsam trinken.

Das Öl ist sehr gut für die Konzentration und Aufnahmefähigkeit. Probieren Sie es zum Beispiel in Diffuser aus. Besonderes für Kinder in der Hausaufgaben- oder Examensphase verhilft es zu mehr Konzentration, macht diese munter und gleichzeitig wird auch das Immunsystem gestärkt. Es belebt und erfrischt den Geist und den Körper.

Energie: Geben Sie 1 Tropfen Zitronenöl auf die linke Hand und verreiben Sie es zusammen mit der rechten Hand 3 Mal im Uhrzeigersinn. Kneten Sie nun Ihre Ohren und Ohrläppchen und halten Sie anschließend die Hände wie ein Körbchen vor Ihre Nase, und atmen Sie bewusst 1 Minute lang den Duft der Zitrone ein. Achten Sie nur auf Ihre Atmung, beobachten Sie, wie Ihr Atem von alleine kommt und wieder geht. Mit jedem Atemzug merken Sie, wie sich alles in Ihnen mehr und mehr entspannt und mit Energie aufgeladen wird.

Stress: Geben Sie 3 bis 5 Tropfen Zitronenöl in einen Diffuser und Sie schaffen eine Atmosphäre, in der man sich stressfrei konzentrieren aber auch entspannen kann.

Zitronenöl, im Gegensatz zu Zitronensaft, enthält keine Ascorbinsäure, deshalb greift es nicht den Zahnschmelz an. Geben Sie 1 Tropfen Zitronenöl auf die Zahnbürste, dann die Zahnpaste drauf und putzen Sie wie gewohnt ihre Zähne. So können Sie auch Zahnfleischproblemen vorbeugen und haben einen erfrischenden Atem. Dies beugt auch, falls vorhanden, unangenehmen Mundgeruch vor.

1 Esslöffel Kokosfett (BIO) mit 2 Tropfen Zitronenöl: Das ganze zwischen den Zähnen zischen, so lange wie es geht (mind. 20 Min). Diese Prozedur zieht Toxine raus, hellt die Zähne auf und dient gleichzeitig als Gesichtstraining.

Das Öl straft die Haut und wird deshalb gerne in Gesichtsreiniger oder Gesichtswasser verwendet.

Sie können auch Gesichtswasser selbst herstellen. Mischen Sie 250ml destilliertes Wasser mit 1-2 Tropfen Zitronenöl und tragen Sie es mit Hilfe eines Wattepads auf das Gesicht auf.

So reinigen Sie ihre Haut porentief und klären diese gleichzeitig auf.

Vermischen Sie ihre Handcreme (auf biologischer Basis) mit ein paar Tropfen des Öls und pflegen Sie damit ihre Hände.

Das Öl ist sehr wirksam gegen Krampfadern und allgemeine Probleme mit Bindegewebeschwächen. Dazu reichen schon einige Tropfen im Badewasser.

Innere Anwendung

Hier ist die Rede nur über speziell deklarierte Öle, welche für eine innere Einnahme geeignet sind und eine CPTG Qualität haben.

Eine gute Alternative zu Limonaden und zuckerhaltigen Getränken: 1-2 Tropfen Zitronenöl in ein Glas Wasser geben, um einen frischen Geschmack zu erhalten.

Gleichzeitig hilft es den Körper zu Entgiften und zu Entschlacken.

Anwendungs-, Sicherheitshinweis

Zitronenöl, wie auch viele Zitrusöle, enthalten Substanzen, welche die Haut empfindlicher für UV- Strahlen machen, wodurch Sie schneller einen Sonnenbrand erleiden können.
Es ist daher ratsam, nach dem Auftragen auf die Haut, mindestens 12 Stunden das Sonnenlicht oder Solarium zu meiden. Sonst kann es extreme Hautreizungen hervorrufen.

Nicht für Kinder unter 6 Jahren geeignet. Bei Kindern ab 6 Jahren mit Vorsicht und mit größerer Verdünnung verwenden.

Ätherische Öle in der Küche

Mit dem Zitronenöl können Sie in der Küche Ihren Gerichten eine harmonische und interessante Note geben. Hier einige Beispiele:

  • Sie können Ihr eigenes aromatisiertes Olivenöl herstellen z.B., wenn Sie in eine saubere Glasflasche 250ml Olivenöl füllen und dazu 5 Tropfen ätherisches Thymianöl oder Basilikumöl hinzufügen. Ihrer Fantasie sind keine Grenze gesetzt.
  • Haben Sie schon mal aromatisierten Zucker selbst hergestellt? Ich mache meinen eigenen Vanillinzucker, indem ich eine aufgeschnittene Vanilleschote in den Behälter mit dem Zucker beifüge. Neuerdings mache ich auch weitere Kombinationen von aromatisiertem Zucker z.B. mit ätherischem Zimt-, Zitrone- oder Orangenöl. Nehmen Sie dazu ein sauberes Marmeladenglas und geben Sie ca. 5 Tropfen des ätherischen Öls hinein. Füllen Sie es mit Zucker auf und schrauben Sie den Deckel zu. Schütteln Sie das Glas gut durch. Sie können den Zucker im Anschluss benutzen.
  • Genau wie beim aromatisierten Zucker, können Sie auch Gewürzsalz mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen selbst herstellen z.B., wie ein Zitronensalz oder Thymiansalz u.s.w.
  • Geben sie Ihren Blattsalaten einen frischen und sommerlichen Geschmack, indem Sie 1-2 Tropfen ätherisches Zitronenöl hinzufügen. Zu Gurkensalat passt 1 Tropfen Dillöl ausgezeichnet. Ihrer Experimentierfreude sind keine Grenzen gesetzt.
  • Ich benutze ätherische Öle gerne beim Backen. Für Kuchen, Cremes und Glasuren verwende ich Zitronenöl (ein Tropfen Zitronenöl ersetzt einen Teelöffel Zitronenschale), Orangenöl oder Pfefferminzöl.
  • Sie können leckere Marinaden für Fleisch und Gemüse selbst herstellen. Besonders gut eignen sich die Öle, für das Grillen. Eine Marinade aus ätherischen Ölen wirkt wie ein Schutzmantel und sichert das Grillgut vor zu starken Verbrennungen. Gleichzeitig verleiht es dem Fleisch oder Gemüse einen würzigen Geschmack.

Rezeptidee: Marinade für Grillgut wie Fleisch, Zucchini, Aubergine.

Zutaten:

  • 1EL mittelscharfer Senf
  • 30ml – 50ml Olivenöl
  • 1Tropfen äth. Oreganoöl
  • 1Tropfen äth. Thymianöl
  • 1Tropfen äth. Basilikumöl
  • 3Tropfen äth. Zitronenöl

Alle Zutaten miteinander vermengen und damit Fleisch und Gemüse marinieren.

Mithilfe von ätherischen Ölen können Sie neue Akzente in der Küche setzen. Das Würzen mit ätherischen Ölen belebt Ihre kreative Ader.

Anwendungen im Haushalt

Zitronenöl ist der beste Klebstoffentferner: einfach Zitronenöl pur auf die Stelle geben und kurz einreiben, dadurch lassen sich die Flecken besser entfernen.

Zitronenöl desinfiziert Schneidebretter, Granit und Steinarbeitsplatten. Füllen Sie eine 30ml Glassprühflasche mit destilliertem Wasser und geben Sie 7-8 Tropfen Zitronenöl hinzu. Vor dem Gebrauch unbedingt gut schütteln. Sprühen Sie damit ihre Arbeitsflächen an, damit diese von Mikroben und Keimen befreit und gereinigt wird. Mit dieser Mischung können Sie auch Kalkflecken an Ihren Armaturen entfernen.

Um Geschirrschwämme zu desinfizieren, werden diese über Nacht im Wasser mit ein paar Tropfen Zitronenöl eingeweicht. Am nächsten Tag braucht ihr die Schwämme nur gründlich auszuwaschen.

Glasreiniger:

  • 250ml Essig 5%
  • 125ml Wasser
  • 8 Tropfen Zitronenöl
  • ½ TL Speisestärke

Vor dem Gebrauch immer gut schütteln.

Ich hoffe durch diesen Beitrag konnte ich euch nützliche Tipps und Tricks mit dem Umgang des ätherischen Zitronenöls geben. Die richtige Anwendung für bestimmte Beschwerden ist entscheidend. Das Zitronenöl kann Ihnen, im stressigen Alltag, eine kleine Ruhepause bereiten und lädt zum Entspannen ein. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Lemon von DoTerra

Hinweis

Alle meine Beiträge und Infos beziehen sich ausschließlich auf die Öle von therapeutischer CPTG Qualität. Alle meine Öle kaufe ich bei DoTerra (https://www.mydoterra.com/kalinkaskueche/) und alle Anwendungen wurden ausschließlich nur mit diesen Ölen getestet.
Für mehr Informationen schaut Euch gerne meinen Beitrag zu den ätherischen Ölen an.

Dieser Beitrag ist kein Ersatz für eine professionelle Beratung beim Arzt.

Mit lieben Grüßen Eure Kalinkas Küche.

Vielen Dank für Euren Besuch.

Menü schließen