info@kalinkas-kueche.de
Die heilende Wirkung von Ingwer.
Leckerer geschnittene Ingwer

Die heilende Wirkung von Ingwer.

Woher stammte Ingwer?

Die meisten Menschen kennen Ingwer oder haben zumindest davon gehört. Es ist jedoch nicht bekannt, wo die Wurzel ursprünglich herkommt. Seit Jahrtausenden wird Ingwer in Ostasien angebaut, so viel ist bekannt. Als Heilpflanze wird Ingwer bereits in altertümlichen chinesischen Schriften genannt. Schon damals wussten die Menschen um die gesundheitsfördernde Wirkung von Ingwer.

Wie wird Ingwer angebaut?

Der Ingwer ist zwar eine tropische Pflanze, was die meisten jedoch nicht wissen, man kann die Wurzel auch bei uns in Deutschland hochziehen. Dafür müssen Sie die gekaufte Wurzel (Bio) einfach in die Erde legen (nicht tief). Wir haben unseren Ingwer auch schon erfolgreich vermehrt. Anfangs in den kalten Monaten in einem Blumentopf (siehe Foto) und im Sommer aus dem Blumentopf in den Garten. Hat super geklappt und ganz frisch ist der Ingwer noch besser vom Geschmack!

Mittlerweile bekommen Sie den frischen Ingwer jedoch fast in jedem Supermarkt.

Auch als Pulver, kandierten Ingwer oder als Getränk, wie z.B. Ingwer-Bier (total lecker und alkoholfrei) können Sie Ihn im Supermarkt erwerben.

Ingwer im Blumentopf selber zuechten

Was wird von der Ingwerpflanze verwendet?

Der Ingwer hat schöne Blüten (ja er blüht in der Tat) und kann das Auge erfreuen, jedoch wird meines Wissens nur die Wurzel (die Knolle) verwendet. Die Wurzel enthält ätherische Öle, die sehr gesund sind. Den typischen Ingwergeschmack erkennt man an seiner -meist angenehmen- Schärfe.

Welche Wirkung hat der Ingwer auf die Gesundheit?

Der Ingwer, mit seinem ätherischen Öl, dem hohen Gehalt an Vitamin C und den Mineralstoffen, wie Eisen und Magnesium ist sehr gesund. Dagegen halten sich die Nebenwirkungen in Grenzen.

Er kurbelt zum Beispiel die Verdauung an und kann zur gesunden Darmflora beitragen. Weiterhin eignet sich die Wurzel sehr gut gegen Reiseübelkeit. Da der Ingwer antibakteriell wirkt, unterstützt er das Immunsystem bei dem Kampf gegen Erkältung, was in Wintermonaten mehr als Willkommen ist.

Tipps

Wem der Ingwer zu scharf ist: einfach die Wurzel in Scheiben schneiden und ins Trinkwasser geben. So haben Sie ein sehr leckeres und erfrischendes Getränk. Ich persönlich gebe ab und an ein paar Scheiben Ingwer in die Wasserflasche und nehme sie mit an die Arbeit.

Aus Ingwer, Zitrone und Honig können Sie eine Gesundheitspaste (Link) herstellen, die sehr gut für das Immunsystem ist.

Einen interessanten Artikel, mit mehr Informationen finden Sie unter utopia.de. Zum Lesen einfach auf den Link utopia.de klicken.

Bleibt gesund liebe Leser und denkt daran stets Bio-Ingwer zu kaufen bzw. den Ingwer selbst zu züchten.

Vielen Dank für Euren Besuch.

Dieser Beitrag hat 8 Kommentare

  1. Das ist ein sehr interessanter und hilfreicher Beitrag. . Danke liebe Ljuba

  2. Liebe Ljuba,
    aus Deinem Beitrag habe ich einiges Neue erfahren über Ingwer. Mache weiter so im „Gesundheitsbereich“.
    Lieben Gruß Irene

  3. Vielen Dank, liebe Ljuba. Du machst mich neugierig, Ingwer selber zu züchten. Liebe Grüße und gute Gesundheit für dich. Ute

  4. Liebe Ljuba🌸…Danke für deine tolle Seite hier!! Ich bin schon lange dein FAN😁👍 und habe auch schon mehrfach auf YouTube einen Kommentar hinterlassen.Deine Rezepte sind so prima ,sodass unsere ganze Familie nutzen davon hat! So wie jetzt auch hier dieser Bericht zu Ingwer.Gerade eben habe ich Zitronen 🍋 Knoblauch Elixir mit Ingwer und Kurkuma fertig gestellt Wir nehmen täglich über drei Wochen ein kl.Schnappsglas voll zur Erweiterung der Gefässe und Das die Adern geschmeidig bleiben/ sowie die innere
    Abwehr gestärkt wird.ganz liebe Grüße aus dem Harz🌲🌲🌲🌲 von Natura

    1. Vielen Dank Annie, eine sehr wertvolle Information, schön dass du es mit uns teilst, das kommt in mein Rezept-Sammlung-Heft 👍🏻 😉 LG Ljuba

    2. Wenn du uns noch genau Rezeptur verrätst, das wäre super 👍🏻 Ljuba

    3. Hallo Annie.

      Das klingt auch für mich interessant. Kannst du mal notieren, wie viel zu wo von genommen hast und wie du das gemacht hast? Das wäre sehr lieb.

      Herzliche Grüße Katja

Kommentare sind geschlossen.

Menü schließen