info@kalinkas-kueche.de
Süße Brötchen
Süße Brötchen

Süße Brötchen

Süße Brötchen aus eigenem Hefeteig und mit einer leckeren Füllung sind für jedes Frühstück sehr willkommen … und das nicht nur bei den Kindern.

In diesem Rezept zeige ich Euch, wie ihr diese leckeren Brötchen, wie oben auf dem Bild, selber machen könnt. Wer sich das Ganze anschauen möchte, dem habe ich auch das Video dazu verlinkt 🙂

Guten Appetit.

Hinweis: wer die neuen Beiträge von mir nicht verpassen möchte, der kann gerne sich für meinen Newsletter anmelden. Vielen Dank.

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 ml Kefir oder Milch
  • ½ Würfel frischen Hefe
  • 4 EL Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • ½ TL Salz
  • 1 Ei
  • 1 EL Öl
  • 450 – 500 g Weizenmehl Type 405
  • 30 g flüssige (geschmolzene) Butter

Für die Füllung (als Anregung):

  • Zucker
  • Mohn
  • Schokotropfen
  • Zimt
  • Kokosflocken

Ihr könnt die Füllung nach eigener Geschmacksrichtung auswählen.

Zubereitung

  1. Kefir, Hefe, Zucker, Vanillinzucker, Salz, Ei, Öl in eine Schüssel geben und gut mit einander mischen.
  2. Mehl durchsieben (Amazon-Link*) und die Hälfte davon zu der Mischung hinzugeben, umrühren.
  3. Butter schmelzen lassen, abkühlen und in den Teig unterrühren. Danach das restliche Mehl in den Teig unterkneten. Den Hefeteig in eine Schüssel geben und über Nacht kühl stellen – damit der Teig langsam geht.
  4. Am Morgen: Hefeteig von Draußen reinbringen und bei Zimmertemperatur ca. 30 Minuten weiter gehenlassen.
  5. Den Teig in gleiche 12 Stücke teilen. Zu einer Kugel rollen und unter dem Küchentuch etwa 15 Minuten ruhen lassen.
  6. Die Teig-Kugeln ausrollen (oval). Die obere Seite mit der flüssigen Butter bestreichen und mit Zucker oder anderen Füllungen bestreuen/streichen. Danach in der Mitte (an der langen Seite) zusammenklappen und die zusammengeklappten Enden mit Messer anschneiden (alle 2 cm und ca. 1 cm tief). Das ganze zu einer Schnecke rollen, so dass die Schnitte oben sind und in eine gefetteten Muffinform rein setzen. Nun die Teig Schnecken ca. 30 Minuten gehen lassen. Eventuell mit Eigelb bestreichen.
  7. Bei 200 Grad im vorgeheiztem Ofen Ober – Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestreuen.

Tipp: Diese Art von Brötchen lassen sich gut einfrieren!!!

Vielen Dank für Euren Besuch.

*Affiliate-Links

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Liebe Ljuba,
    ich bin 73 Jahre alt, begeisterte Hobby-Köchin und Hobby-Bäckerin und nicht bei You tube angemeldet. Deshalb konnte ich mich bisher auch nie bei Dir bedanken für die wunderbaren Rezepte. Ich verfolge aber alle Kommentare zu Deinem Kanal, die unter Deinen Video’s stehen. Vor kurzem habe ich mich zu Deinem Neswsletter angemeldet und bin froh, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, Dir zu schreiben. Seit 2 Jahren verfolge ich Deinen Kanal und bin jeden Tag auf’s neue von Deiner Art, die Rezepte zu vermitteln, begeistert. Was mich am meisten beeindruckt ist die Tatsache, dass es bei Dir wirklich nichts gibt, was nicht verwertet wird. Ich habe inzwischen sehr viele Rezepte nachgekocht und nachgebacken – mit absoluter Geling-Garantie.
    Mit lieben Grüßen – auch an Deinen Man – denn ihr seid ja ein „Video-Team“
    Irene

    1. Liebe Irene, Ihre Zeilen haben mich zu tiefst berührt , so was von eine komplett unbekannten Person zuhören ist mir eine Ehre. Vielen lieben Dank und viel Gesundheit wünsche ich Ihnen 😍 Ljuba

    2. Liebe Ljuba,
      Du kannst mich sehr gerne duzen, das wäre mir wiederum eine Ehre.
      Übrigens habe ich leider einen Schreibfehler in meiner Mail entdeckt. Natürlich heißt es: Mit lieben Grüßen – auch an Deinen M a n n – denn …
      Für Euch beide auch beste Gesundheit und macht weiter so.
      Irene

      1. Dankeschön, Du bist sehr lieb, ein schönen Abend noch und wir müssen jetzt zur Nachtschicht eintreten. Bis dann Ljuba

  2. Hallo Ljuba,
    wie ich heute sehe, hast Du Deine Nachtschicht gut überstanden, denn es gibt schon wieder ein schönes Video über Kräuteröl von Dir. Das mache ich auch schon seit mehreren Jahren, denn ich bin wie Du der Meinung, bei Selbstgemachtem weiß man, was drin ist. Ich habe auch vor längerer Zeit Deine Gesundheits-Vitaminpaste gemacht und wir haben schon – mit einer Unterbrechung von 14 Tagen – das zweite Mal die Paste aufgebraucht.
    Dein Rezept für die süßen Brötchen habe ich heute abgewandelt mit herzhaftem Belag. Sie sind sehr lecker geworden. Das Gehen des Teiges „über Nacht“ habe ich zum ersten Mal ausprobiert und ich glaube, dass werde ich in Zukunft immer so machen. Da ich Rentnerin bin, gibt es bei mir ja kein Zeitproblem mehr. Als ich noch berufstätig war (immerhin 39 Jahre) hätte ich so ein Rezept gut gebrauchen können. Es war manchmal doch sehr stressig, wenn Gäste gekommen sind und alles am selben Tag zubereitet werden mußte, da bin ich doch sehr häufig auf „Rührteige“ umgestiegen, weil es keine Wartezeit gibt. Seit ich Deinen Kanal entdeckt habe, mache ich sehr häufig auch den sogenannten „Problemteig Hefe“ und er gelingt immer.
    Das wollte ich Dir nur mal eben mitteilen, also mach‘ weiter so.
    Lieben Gruß Irene

    1. Guten Abend Irene, das freut mich sehr, dass dir meine Rezepte gefallen und du die auch nachmachst, ich habe voller Respekt von Dir was du alles mit deine 73 Jahren noch meisterst. Schon das du dich so gut mit Internet auskennst , muss ich wirklich erstaunen 👍🏻😊 Ich erst mit meinem YouTube Kanal angefangen in Computer Welt zu tauchen und das alles nur Dank meinem Sohn. Die Idee mit Webseite war auch von Ihn und er hat mir so viel geholfen die aufzubauen. Leider wohnt er ziemlich weit von uns, sonst würde er mich noch mehr unterstützen. Ich habe voll Respekt von die älteren Menschen welche sich so gut mit Technik auskennen. Vielen Dank für die alle liebe Worte und gute Nacht 🌙😴😘 LG Ljuba

Kommentare sind geschlossen.

Menü schließen